Keyworddichte

Die Keyworddichte, im Englischen auch „Keyword Density“ genannt, ist eine Kennzahl der Suchmaschinenoptimierung und bezeichnet die Häufigkeit eines bestimmten Keywords bzw. Suchbegriffes im Verhältnis zur Gesamtzahl der Wörter in einem Text. In der Regel geschieht dies in Prozentangaben, gelegentlich jedoch wird die Keyworddichte auch in der tastsächlichen Wortanzahl, bzw. einer Spanne zwischen minimaler und maximaler Anzahl der Schlüsselwörter definiert. Texte werden auf Webseiten zur Suchmaschinenoptimierung gezielt mit Keywords ausgestattet. So signalisieren Webseiten wie Google und Co, für welche Suchanfragen eine Suchmaschine die Seite ausgeben soll.

Das Ziel der Verwendung von Suchwörter ist es, die Webseite auf die der jeweilige Text verwendet wird, bei einer entsprechenden Anfrage auf Suchmaschinen wie Google möglichst weit vorne zu platzieren, sodass viele User auf die Webseite aufmerksam gemacht werden, sobald sie einen entsprechenden Suchbegriff in die Suchmaschine eingeben.

Spielt die Keyworddichte in der Suchmaschinenoptimierung eine wichtige Rolle?

In der Suchmaschinenoptimierung spielt die Keyworddichte noch immer eine Rolle, wobei die Meinungen hierzu auseinandergehen. Lange Zeit galt sie als alleiniges Kriterium für die Platzierung einer Webseite. Daher wurden Texte mit einer großen Keyworddichte geschrieben, in denen der Inhalt oft ein wenig zu kurz kam. Heutzutage nutzen Suchmaschinen wie Google jedoch einen Ranking-Algorithmus, durch den die Platzierung einer Webseite durch verschiedenen Kriterien vorgenommen wird. Die Dichte der Keywords ist dabei nur ein Kriterium von einigen und reicht nicht alleine für eine höhere Platzierung aus.

Experten, die sich mit Optimierung von Texten für Webseiten befassen, geben einen Richtwert von 2-5 Prozent für die Keyworddichte in einem Text an, um bei den wichtigsten Suchmaschinen wie Google erfolgreich zu sein. Eine Keyworddichte von einigen wenigen Prozent sorgt dafür, dass das Suchwort in der richtigen Dichte vorhanden ist, der geschriebene Text jedoch immer noch gut lesbar ist. Wird eine höhere Keyworddichte verwendet, entstehen oft Texte, die nicht nur schwer zu lesen sind, sondern auch keinen Mehrwert für den Leser bringen. Solche Texte werden auch als Spam bezeichnet und gewährleisten keine guten Platzierungen mehr bei Suchmaschinen wie Google und Co. Es kann schlimmstenfalls dazu kommen, dass Texte mit einer zu hohen Keyworddichte abgestraft werden.

Posted in Search Engine Optimization on Nov 15, 2017